Meine 5 (einhalb) liebsten True Crime Comedy Podcasts – Teil 2

English version

Letzte Woche habe ich euch ja – neben dem neuen Zuhause meines Blogs – die ersten drei meiner Lieblingspodcasts im Bereich True Crime Comedy vorgestellt. Heute geht es direkt mit den zweieinhalb letzten weiter, die allesamt aus UK kommen 🙂

All killa no filla podcast auf overcat app

4) All Killa no Filla – Rachel Fairburn & Kiri Pritchard-McLean

Direkt nach Bloody Murder geht es weiter mit einem Duo, das nicht zuletzt durch seinen sehr markanten Akzent besticht, diesmal allerdings aus UK. Rachel und Kiri sind zwei britische Comediennes, die mit ihrem Podcast seit 2014 monatlich für Unterhaltung und lauter Lacher sorgen. Dabei zeichnen sie sich neben lehrreichen linguistischen Ausflügen in die Untiefen des britischen Englisch durch einen deftigen und schönen schwarzen Humor aus. Tabus gibt es bei den beiden keines, vor allem, wenn es um Anekdoten aus dem eigenen Leben geht, die sie immer wieder zwischendrin einstreuen.

Kiri und Rachel produzieren im Schnitt eine Folge im Monat, die etwa eine Stunde dauern. Inhaltlich liegt der Fokus von All Killa no Filla auf Serienmörder_innen, wobei diese je nach ‘Leistungsportfolio’ durchaus auch mal zwei- oder dreiteilige Episoden bekommen. Wer immer auf dem neuesten Stand bleiben möchte, muss beim Produktionstempo der beiden Hosts Geduld beweisen. Das Warten wird aber dann auch durchaus entlohnt. Zudem ist es in vielen Fällen nicht so, dass man die Namen und Fälle nicht kennt. Wer gerne und regelmäßig True Crime liest, hört oder Dokus dazu schaut, wird immer mal wieder eine Geschichte Wiedererkennen – Serienmörder sind zwar gar nicht so selten, die prominentesten Fälle allerdings schnell mal überblickt. In diesem Kontext liegt der besondere Zauber von All Killa no Filla auch weniger in der Thematik, sondern vor allem der Art und Weise, wie Kiri und Rachel die Stories präsentieren. Empfindlich darf man da nicht sein, weder bezüglich des Inhalts noch der sprachlichen Präsentation. Aber das sollte man im True Crime Bereich ohnehin nicht sein, egal ob mit oder ohne Comedy. Die Aufzeichnungen ihrer Liveshows zeichnen sich übrigens durch sehr unterhaltsame Interaktionen mit dem Publikum oder auch dem Veranstaltungsort aus und stehen den regulären Episoden um nichts nach.

Wer britisch-walisische Akzente und deftigen schwarzen Humor schätzt, sollte auf jeden Fall mal bei All Killa no Filla reinhören. Ihr findet die beiden auf All Killa no Filla und der Podcast-App eures Vertrauens.

podcast Redhanded am overcast podcast player

5) RedHanded – Suruthi & Hannah

Von all den hier vorgestellten Podcasts ist RedHanded sicher derjenige mit dem geringsten Anteil an Comedy. Suruthi und Hannah haben einen klaren Fokus auf das präsentierte Verbrechen, alle Beteiligten, deren Background und weitere interessante Hintergrundinfos, die bei weniger umfassend recherchierten Podcasts dieses Genres (*hust* My favorite Murder *hust*) oft untergehen. Doch trotzdem kommen auch humoristische Kommentare, Anmerkungen und ein amüsanter Umgang miteinander im Zuge der Präsentation der Fälle nicht zu kurz.

Ähnlich wie bei Kiri und Rachel geht es auch bei Suruthi und Hannah um einen Kriminalfall oder Täter_in pro Folge. Beide präsentieren die Umstände der Tat und alle von ihnen gesammelten Infos zusammen, wobei sie sich teils  ergänzen, widersprechen oder eben auch mal übereinander lustig machen (gerne etwa wenn’s um die Aussprache von Orten oder Namen geht). Was ihre Stories besonders macht ist der Umstand, dass sie abhängig von der Geschichte, die sie präsentieren, zwischen verschiedenen Perspektiven und Schwerpunkten wechseln. Das bedeutet, dass sie einleitend die Geschichte eines Opfers, dann der/des Täter_in, dann vielleicht auch mal des Ermittlungsteams oder Staatsanwält_in usw näher beleuchten. So kommt natürlich etwas mehr Abwechslung in der Erlebnis Podcast als bei einer klaren, zeitlich strukturierten Nacherzählung – was aber auch völlig in Ordnung ist und ebenso Spaß machen kann. Als kleine Ausnahme in dieser Aufzählung sei diese Herangehensweise aber trotzdem erwähnt.

Auf RedHanded finden sich wöchentlich neue Folgen, die durchschnittlich etwa eine Stunde dauern. Seit einiger Zeit gibt es auch Aufzeichnungen von Liveshows, die habe ich aber selbst noch nicht gehört und kann dazu dementsprechend nichts sagen.

Wer umfassend recherchierte True Crime Stories mit einer niveauvollen humorigen Note und einem wiederum zauberhaften britischen Akzent schätzt (oder kennenlernen möchte), sollte sich Suruthi und Hannah mal anhören. Ihr findet die beiden unter RedHanded und der Podcast-App eures Vertrauens.

Slaughter podcast auf der overcast podcast player app

Einhalb) S’laughter – Emma & Lucy

Der letzte Podcast in dieser Liste ist aus einem einzigen Grund ein halber: Die beiden Hosts sind seit einigen Wochen aufgrund von Schwangerschaft und Verlobung (jeweils) in einer Auszeit, deren Dauer noch unklar ist. Alle Folgen von S’laughter sind verfügbar und beide haben auf ihrem S’laughter-Twitter-Account auch festgehalten, dass eine Fortsetzung der Show nicht ausgeschlossen ist, sie derzeit aber beide aufgrund der jeweils geänderten Lebensumstände keine Zeit und Energie finden, um die Show auf dem gewohnten Niveau zu produzieren. Trotzdem wird der Podcast derzeit nicht aktiv betrieben und wird hier somit vorerst mal als ‘halbe Nummer’ geführt … weil auslassen war für mich kein Thema.

Emma und Lucy sind zwei Lehrerinnen aus Nottingham, die trotz des durchaus beachtlichen Erfolgs ihres Podcasts nie mit vollen Namen auftreten, da sie für ihre Schüler_innen und Dienstgeber nicht erkennbar werden wollen – ein verständliches Anliegen, das ich persönlich sehr gut nachvollziehen kann. In ihrer aktiven Podcast-Zeit haben sie wöchentliche neue Folgen produziert, wobei sich hier reguläre, etwa einstündige Episoden und kürzere, “Slash and Dash” genannte Folgen mit einer Dauer zwischen zehn und knapp 30 Minuten, abwechseln. In den regulären Episoden präsentieren sowohl Emma als auch Lucy jeweils eine Verbrecher_in oder einen Kriminalfall, wobei diese durchaus historisch sein können. Ähnlich wie bei Kiri und Rachel kann es während der Erzählungen der Fälle humoristisch durchaus auch mal deftig zugehen, wobei es auch hier wieder zu einer massiven Erweiterung des (britisch-)englischen Vokabulars kommen kann. Wie in allen anderen Podcasts dieser Liste kommen die Verbrechen und Kriminalfälle aus aller Welt, wobei es an manchen Stellen einen Fokus auf britische Fälle gibt. Auch diese beiden sind sehr bemüht um genaue und umfassende Recherchen, aufgrund des Umstandes, dass sie meist zwei Fälle präsentieren, geht es dabei dann aber nicht so in die Tiefe wie etwa bei Crime in Sports, RedHanded oder auch Small Town Murder. Das tut der Qualität des Inhalts aber keinen Abbruch.

Wie gesagt, Lucy und Emma nehmen sich derzeit eine Auszeit und es bleibt fraglich, ob und wann sie wieder on Air sind. Die aktuelle Lage stellt bei Schwangerschaft und Hochzeitsplanung sicher andere Fragen in den Vordergrund, als begeisterte Fans zufriedenzustellen. Doch auch wenn der Podcast aktuell nicht weitergeführt wird, ist er auf jeden Fall einen Besuch wert. Ihr findet die beiden auf S’laughter und der Podcast-App eures Vertrauens.



So viel zu meinen liebsten True Crime Comedy Podcasts. Vielleicht konnte ich euch ja auf eine Show aufmerksam machen, die ihr noch nicht kennt.

Podcasts waren bei mir bis jetzt noch kein Thema, weil ich oft querbeet höre und ich immer den Eindruck hatte, meine Interessen sind in dem Bereich ohnehin irrelevant. Erst mit den Entwicklungen der letzten Wochen und Monate habe ich im Gespräch mit einer Freundin realisiert, dass meine Liebe zu Podcasts vielleicht doch nützlicher sein könnte. Nicht alle schauen gerne Serien und Filme, Bücher brauchen Konzentration und Hörbücher dauern oft länger – da kann eine interessante, unterhaltsame oder schlicht ablenkende Podcast-Episode genau das richtige sein. Ich habe auch ein paar Bücher- und Nachhaltigkeit-Podcasts in Arbeit, wenn ich mir hier einen besseren Überblick verschafft habe, folgt vielleicht mal eine ähnliche Liste.

In der Zwischenzeit wünsche ich euch eine gute und auch schöne Zeit. Passt auf euch auf und bleibt gesund!

One thought on “Meine 5 (einhalb) liebsten True Crime Comedy Podcasts – Teil 2

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s